BLOG - Die Futterscheune 2020

Logo Futterscheune
Der BARF Laden
DIE FUTTERSCHEUNE
Direkt zum Seiteninhalt

Änderung der Öffungszeiten wärend der Corona Einschränkungen

Die Futterscheune 2020
Veröffentlicht von in Allgemeines · 27 April 2020
Tags: CoronoGeschäftszeitenÖffnungszeiten
AKTUELLE INFOS ZU ANPASSUNGEN WEGEN CORONA

Liebe Kunden,
einige von Euch werden sich fragen, warum wir unsere Öffnungszeiten einschränken.
Die letzten Wochen waren auch für uns sehr anstrengend. Unser Geschäft lief ganz normal weiter. Allerdings mussten wir ständig Anpassungen vornehmen, die durch Auflagen zur Coronakriese von der Regierung beschlossen wurden. Das Chaos was zwischen Pressmeldungen, Bundesländern, Bundesregierung und Beschlüssen herrscht, hat ja jeder mitbekommen. Die Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen, musste aber fast immer von einen auf den anderen Tag geschehen. Das ganze natürlich bei Strafandrohung.
Dies bedeutet für uns täglich auf den amtlichen Seiten des Landes Baden-Württemberg und durch die Liefertouren auch Bayern aktuelle Informationen holen und diese sofort umsetzten. Wir haben immer versucht, die Einschränkungen nicht auf unsere Kunden durchschlagen zu lassen.
Das Maskendrama hat uns nun aber doch dazu gebracht, dass wir unsere Öffnungszeiten einschränken. Leider sind wir nicht nur kurz im Laden, sondern müssen die Masken stundenlang tragen. Nach den Erfahrungen mit einigen Kunden, die schon in den letzten Wochen mit Masken zu uns kamen, haben wir festgestellt, dass die Kommunikation durch die Masken doch wesentlich beeinträchtig wird. Dies gilt insbesondere für die von unserer Regierung hochgepriesen Community-Masken. Für uns heißt das höchste Konzentration, damit wir Euch überhaupt noch verstehen. Beratungen mit Maske können wir uns nach diesen Erfahrungen leider nicht vorstellen.
Dazu kommt, dass wir beide vor einigen Jahren schwere depressive Phasen hatten und uns solche Situationen immer wieder zurückwerfen können. Dieses Risiko wollen wir auch in Eurem Interesse nicht eingehen. Leider spielt unsere Krankheit im Moment keine Rolle. Es steht zwar zu befürchten, dass die Suizidrate dramatisch ansteigen wird, aber das sind dann für die Statistik keine Corona-Toten.
Um dem Vorzubeugen haben wir uns entschlossen, den Verkauf und die Beratung zu trennen.
Wir werden im Verkauf Schutzschilder tragen, die einen wesentlich besseren Schutz als die von der Regierung vorgeschriebenen Masken ermöglichen uns aber gleichzeitig freies Atmen ermöglichen.
Die Beratungen werden nur noch außerhalb der Öffnungszeiten durchgeführt. Vorerst dürfen wir dazu leider nur eine Person und Hunde zulassen. Wir sind dabei zu prüfen ob der geschlossene Laden als öffentlicher Raum zählt oder die Anwendung der privaten Regelungen nach der in Baden-Württemberg 5 Personen zulässig sind anzuwenden ist. Wir werden den aktuellen Stand bei der Terminvereinbarung mit Euch besprechen.
Wir hoffen, dass Ihr Verständnis für unser Vorgehen habt und drücken uns allen ganz fest die Daumen, dass wir schnellstens wieder zu normalen Verhältnissen zurückkehren können.
Eure Karin und Frank von der Futterscheune.



Zurück zum Seiteninhalt